JAF-Gruppe im Einsatz für rechtskonforme Holzwirtschaft

Im Februar des vergangenen Jahres 2018 wurde die JAF-Gruppe von der englischen Umwelt-NGO Earthsight mit Informationen über Verfehlungen von zwei ukrainischen Lieferanten kontaktiert. JAF handelte umgehend und beendete, nach sorgfältiger interner Prüfung, die Zusammenarbeit mit den betroffenen Lieferanten. Kurz danach veröffentlichte Earthsight den Bericht „Complicit in Corruption“, der Mängel im Forstsystem in der Ukraine aufzeigte und Unternehmen – neben anderen Stakeholdern – zum Handeln aufrief.

Das Management der JAF Gruppe ist sich der Herausforderungen in der ukrainischen Holzwirtschaft bewusst. JAF legt auf die Einhaltung der Standards nachhaltiger Forstwirtschaft großen Wert und setzt ein umfassendes Sorgfaltspflichtsystem um. Dieses Sorgfaltspflichtsystem gibt JAF die Möglichkeit das Risiko illegaler Aktivitäten entlang der Lieferketten bestmöglich auszuschließen.

 

Maßnahmen seit Februar 2018

Nach dem Kontakt mit Earthsight wurden die Sorgfaltspflichtmaßnahmen weiter verschärft: Schlüsselpersonen wurden sensibilisiert und die Lieferketten in der Ukraine zusätzlichen Prüfungen unterzogen. Die Durchführung und Anpassung des Sorgfaltspflichtsystems ist ein kontinuierlicher Prozess mit welchem JAF auf die aktuellen Anforderungen der Märkte reagiert. Die Funktionalität des JAF Sorgfaltspflichtsystems wurde bis dato in allen behördlichen und freiwilligen Kontrollen von den zuständigen Stellen bestätigt.

JAF unterstützt die Aktivitäten der unterschiedlichen Stakeholder, die sich im Dialog mit den Entscheidungsträgern in der Ukraine und der Europäischen Union für die Verbesserung des Forstsystems und der Forstpolitik einsetzen. Mit den Forderungen nach Transparenz und Gesetzesdurchsetzung in der Ukraine zeigt sich JAF solidarisch.

Die JAF-Gruppe ist sich des anhaltenden Diskurses und der Kritik am ukrainischen Forstsystem bewusst. Mit der dringenden Forderung nach einer transparenten Lieferkette und dem Ausschluss korrupter Lieferanten, unterstützt JAF den Einsatz für Verbesserungen in der ukrainischen Forstwirtschaft.

 

Rückfragehinweis:

CSR-Verantwortliche:

Katharina Schneider, Corporate Social Responsibility-Beauftragte

JAF International Services Ges.m.b.H., Gerbergasse 2, 2000 Stockerau, Österreich

Tel.: +43 (0)2266 605-1560, E-Mail: katharina.schneider@frischeis.com, www.frischeis.at;

 

Presse-Kontakt:

Gesa Hoffmann, JAF International Services GmbH, Gerbergasse 2, 2000 Stockerau, Österreich

Telefon: +43 (0) 2266 605-1881, Mail: gesa.hoffmann@frischeis.com, Web: www.frischeis.at, www.jaf-group.com